Alexander Gallé Interior

DAS PERFEKTE BAD | 5 TIPPS

Donnerstag, Januar 05, 2017Alexander Gallé

Morgens wird man von den ersten Sonnenstrahlen geweckt. Langsam kriecht man aus dem zu gemütlichen Bett und begibt sich verschlafen in Richtung BADEZIMMER. Ein wunderschöner Fliesenboden schmeichelt die Füße. Eine bodengleiche Dusche eröffnet das erste Highlight an diesem Morgen. Man dreht das Wasser auf, schließt die Augen und vergisst für einen Moment die Welt um sich, wenn das Wasser aus der Regendusche auf die Haut prasselt. Ein beheizter Handtuchhalter hält ein warmes Handtuch bereit. Nach dem Zähneputzen schnell noch rasieren oder schminken, natürlich im perfekten Licht und mit den aktuellen Nachrichten oder der Lieblingsmusik im Hintergrund. 


Ein Traum nicht wahr? Oder vielleicht ja doch nicht. 
Ich habe 5 Tipps für dich damit dein nächstes oder bestehendes Bad zum perfekten Bad wird. 



| 1 | Dekorieren statt renovieren. Renovieren kommt im Moment nicht in Frage denn es ist eine Mietwohnung, aber bereits kleine Veränderungen können den Wohlfühlfaktor zurück bringen. ACCESSOIRES kosten nicht viel Geld, machen aber viel her. Auch neue Handtücher können den Wellnessbereich nach Hause bringen, zusammengerollt in einem Korb sorgen sie zusätzlich für ein WOW wenn nächstes Mal Gäste da sind. Duftstäbchen lassen den Raum gut riechen und sehen dazu auch noch gut aus. Wenn dein Bad kalt oder ungemütlich wirkt kann eine frische Schnittblume in einer kleinen Vase Wunder wirken. 


| 2 | Wer billig kauft, kauft doppelt. Dieses Sprichwort hat man von jemanden sicherlich schon öfter gehört. Die Armatur von der Baumarkteigenen Marke um die Ecke sieht zwar modern aus und der Preis ist unschlagbar, aber in wenigen Jahren werden damit Probleme auftreten. Selbst wenn nur kleine Teile ausgetauscht werden sollen stellt sich das als schwierig heraus. ARMATUREN von renommierten Firmen kosten zwar mehr, halten dafür ein Leben lang.

| 3 | Folge keinen schnellen Trends. Fließen, Waschbecken und Schränke in neutralen Grau oder Steintönen gemischt mit Holz ist immer im Trend. Fließen in schrillen Tönen oder ausgefallene Muster mögen in den ersten Jahren toll sein, haben aber keine Zukunft im modernen Badezimmer. 


| 4 | Keine Angst vor Technik. Glühbirnen haben heutzutage in Bädern nichts mehr verloren. LED ist die Technik der Gegenwart und Zukunft. Lichtkonzepte bieten dir für jeden Anlass die perfekte Ausleuchtung. Ein Spiegel mit eingebauter Beleuchtung für das Schminken oder das Rasieren.  Allgemeine Beleuchtung zum Duschen und ein Nachtlicht das dir den Weg weist ohne dich zu blenden. Um Musik oder die Nachrichten am Morgen zu hören kann man bereits vorhandene Steckdosen in einen Radio verwandeln oder einen dafür geeigneten Wireless Lautsprecher benutzen. 

| 5 | Starke Partner. Wenn man beim Planen auf erfahrene Personen setzt, werden Fehler vermieden und man findet die  optimale Lösung. Produkte im Showroom anfassen, ausprobieren und mit kompetenter Beratung das Gewünschte finden. Mit diesen Tipps behält man am zukünftigen Bad lange Freude.

You Might Also Like

0 Kommentare

Kontaktformular