Alexander Gallé DIY

The Builders Place | DIY

Sonntag, September 09, 2018Alexander Gallé

Die Handwerkersaison voller neuer Projekte und Ideen rund um das Eigenheim ist eröffnet, oder war diese nie zu Ende? Wie dem auch sei - ohne Zutaten kein Konditor und ohne Werkzeug keine Handwerkerin. Wer das richtige Werkzeug schon hat, braucht nur noch einen Platz, um alles griffbereit und sicher zu verstauen. 



In Zusammenarbeit mit Baustoff-Fachhändler Würth-Hochenburger - dem Experten rund um die Verwirklichung von Ideen im und um´s Haus präsentiere ich dir eine neu interpretierte Werkzeugwand. Ein Ort an dem, nach Kategorien geordnet, alles Platz findet was du brauchst, im Blickfeld und immer griffbereit. 

Hinter vier großen Holzflächen, davon zwei mit Ablage, verbirgt sich ein Ordnungssystem das alles nach Kategorien sortiert. So finden sich Dispersionsfarben und Lackdosen gleich neben Abdeckband, Pinsel und Roller. Darunter ist genug Platz für Schraubzwingen aller Art, Wasserwaage, Winkel, gefolgt von einer Ablage, gemacht dafür, dass jeder Schraubenzieher seinen eigenen Platz hat. Gläser beinhalten neben Stapelboxen, Utensilien wie Schrauben und Dübel für alle Materialien. 

Rechts findet hier ein großer Besen Platz. Alternativ kann man mit weiteren Gerätehalterungen seine Gartenwerkzeug-Kollektion zur Schau stellen. Eine längliche Fläche in Bodennähe in Kombination mit Wandhaken bietet Platz für einen oder gleich drei Gartenschläuche inklusive Aufsätze. 

Garagen oder Kellerräume sind oft genug weiß. Als Hintergrund für das hell lasierte Holz fungiert ein ausdrucksstarkes, tiefes Blau. Bei Würth Hochenburger finden Profis und Privatpersonen mit einem Projekt vor Augen genau das was sie brauchen. Starke Marken und fachkundige Beratung inklusive. 


Material: 
4 x Mehrschichtplatte 100 cm x 50 cm x 1 cm
2 x Mehrschichtplatte 120 cm x 20 cm x 1 cm
2x Mehrschichtplatte  100 cm x 10 cm x 1,8 cm
Schrauben und Dübel passend für Wandmaterial
Spax Holzschrauben 
Adler Innenlasur weiß W10 
Alpina Wandfarbe 146.1 Neptun
Holzbohrer in verschiedenen Größen
Gerätehalterungen
Nägel



Der Holzzuschnitt wurde direkt im Markt millimetergenau vorgenommen. Beim Holz danach nur noch die Kanten mit einem feinen Schleifpapier etwas bearbeiten. Den Lack von Adler mit einem Pinsel oder Schaumstoffroller auftragen.


Nach dem Trocknen jeweils 3 cm von jeder Außenkante nach innen messen und einen Punkt markieren. Mit einem passenden Bohrer (circa Schraubendurchmesser) Löcher bohren. 

Wo sich die Ablagen später befinden sollen, eine Linie anzeichnen und 4 Punkte im gleichen Abstand markieren (auf der Rückwand, sowie auf der Ablage). Mit einem geringeren Durchmesser als die Holzschrauben vorbohren. 

Die Ablage mit geeigneten Spax-Schrauben fixieren. 

Die fertigen Elemente mit Dübel an der Wand fixieren. 


Die Gerätehalterungen mit geeigneten Schrauben befestigen. Das Werkzeug einfach mit den Nägeln anbringen.


Construction und design development: Markus Pellengahr

You Might Also Like

0 Kommentare

Kontaktformular