Alexander Gallé featured

Schokoladen Birnen Kuchen | JURA J6

Montag, Dezember 17, 2018Alexander Gallé

Wenn sich das intensive, leicht herbe Aroma von Kaffee, mit der süßen Note von Früchten, auf einem Tortenboden verbinden, entsteht ein unvergessliches Geschmackserlebnis. Den Augen wird dabei ein Spiel zwischen Lebensmittel und Kunstwerk präsentiert.

Nach dem Testbericht zur JURA J6 folgen nun von mir entwickelte Rezepte, mit dem gewissen Etwas, die trotzdem einfach und schnell zu Hause realisierbar sind. Exklusiv für Jura, exklusiv für dich!

Hier versteckt sich neben einer feinen Schokoladennote und frischen Birnenstückchen eine Glasur, die Espresso, Cognac und Birnenmarmelade verbindet und somit einen unscheinbaren Blechkuchen, zu Einem, der besonderen Art machen.



Zutaten für den Teig (1 Blech):
5 Eier
200g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
270g Mehl
250g Margarine
1 Pkg. Backpulver
30g Kakao
4 Birnen

Zuaten für die Glasur:
Birnenmarmelade
1 Espresso
Cognac

Die Margarine mit dem Zucker, Vanillezucker schaumig schlagen und die Eier langsam hinzufügen.
Mehl, Backpulver und Kakaopulver miteinander vermenegen und langsam unterheben.
Den Teig auf einem Backblech mit Backpapier gleichmäßig verteilen.

Die Birnen schälen, in kleine Stücke schneiden und über dem Teig verteilen.

Bei 160° C Heißluft für circa 35 Minuten backen und vollständig auskühlen lassen.

Ein Glas Birnenmarmelade in einem Topf langsam erwärmen. Den Espresso und einen Schuss Cognac unterrühren. Die flüssige Masse auf dem Kuchen verteilen und abkühlen lassen.


Die Jura J6. Ein perfektes Weihnachtsgeschenk für Kaffeeliebhaber.

You Might Also Like

0 Kommentare

Kontaktformular